• Hafenweg 4 | 59192 Bergkamen-Rünthe
  • 0 23 89 / 92 40 - 240
  • kronprinzenviertel@beta-eigenheim.de

Umwelt

Neue Wohnbebauung führt unweigerlich zu einer weiteren Versiegelung zur Verfügung stehender Fläche. Gerade deshalb liegt das Augenmerk der Planer darauf, einen gangbaren Kompromiss zwischen der Errichtung der geplanten Zahl an Wohneinheiten und einer möglichst geringen Umweltbelastung zu finden. Dass sich das eine und das andere nicht ausschließen, belegt der nachvollziehbare Gedanke, dass jeder Mensch ein Interesse daran hat, in einem attraktiven Umfeld mit entsprechend großen Grünflächen zu wohnen. Insofern ist die gute Grünausstattung des neuen Kronprinzenviertels kein notwendiges Übel sondern vor allem attraktivitätssteigernd und fördert das Interesse an einem Kauf oder Anmietung einer Immobilie in diesem Bereich.

Der vorhandene Baumbestand (darunter zwei Linden mit einem Kronendurchmesser von 16 und 20 m) wird mit Ausnahmen erhalten. Ausgenommen sind Tothölzer oder Bäume, die aufgrund ihres Standortes und / oder ihrer Beschaffenheit ein Risiko für die Allgemeinheit darstellen können. Das neue Quartier wird am Ende zwei Spielflächen mit einer Gesamtgröße von 3.900 qm haben, außerdem sind noch rund 30 Baumpflanzungen im öffentlichen Straßenraum geplant. Alle Dächer und auch die Oberflächen der Tiefgarage werden begrünt. Auf privaten Flächen wird das Augenmerk auf die reduzierte Versiegelung gelegt - Steingärten soll es im Kronprinzenviertel nicht geben.

 

 

 

Info

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über das laufende Verfahren in der Entwicklung des Kronprinzenviertels. Sollten Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Search